Gemmenalphorn

Datum:
Mittwoch, 1. Februar 2006
Tourenleiter:
Willen Fritz ,
033 345 25 24
Ausweichziel:
Ausweichdatum:
Schwierigkeit:
MS. L +
Anforderungen :
Etwas Kondition für einen Aufstieg von 860 m HD ( Aufstiegszeit ca. 3 Stunden ) .
Ausrüstung:
Standartausrüstung ( gute Klebfelle / Harscheisen , LSV , usw. )
Besammlung:
Abfahrt Gemeindehaus/Einfahrt Parkhaus um 07:00 Uhr.
Treffpunkt in Waldegg-Beatenberg bei der Post um 08:30 Uhr
Fahrplan:
Gemäss Absprache mit Privatautos
Kosten:
Kostenteilung / -vergütung direkt zwischen Autobesitzer / TeilnehmerInnen regeln.
Beschreibung :
Von Waldegg zum Skilift Hohwald (evtl. mit dem Skilift auf den Rücken von Leimern), durch lichten Wald nach Chüematte und etwas steiler auf den Südgrat und zum Gipfel. Ca. 3Std. mit dem Skilift eine Stunde weniger.
Abfahrt auf der gleichen Route.
Bericht:
durchgeführte Tour:
Gemmenalphorn
Durchführungsdatum:
1.2.2006
Anzahl Teilnehmer angemeldet:
14
Anzahl Teilnehmer:
14 am Start und 15 am Ziel (eine Spezialität der Sektion Wildstrubel)
Der Morgen kündigt sich mit frühlingshaften Temperaturen und blauem Himmel an. Wir tauchen zunächst in den kühlen mit Feinstaub durchsetzten Nebel am Thunersee. Doch schon in Beatenberg-Waldegg geniessen wir den Blick auf das Nebelmeer und die klassischen Berner Alpen. Für Adelbobmer ungewohnt folgen wir dem noch stillstehenden Skilft und beginnen schon bald zu schwitzen. Gemächlich gehts aufwärts über die sonnenbeschienen Hänge, an schönen Alpen vorbei zum Gipfel.
Die Rundsicht ist grossartig, die Temperatur angenehm, sodass wir es recht lange auf dem Horn aushalten.
Die Abfahrt gestaltet sich weit angenehmer, als wir beim Aufstieg vermuteten. Der 35° steile Gipfelhang bietet schönen Sulzschnee, im Zwischenstück finden wir sogar noch etwas Pulver und unten die tadellos präparierte Piste mit wenigen Leuten, die uns zum Carven verleitet.