Schreckhorn

Datum:
Samstag/Sonntag, 11./12. Juli 2009 ===>
Ausweichdatum:
Freitag/Samstag, 17./18. Juli 2009
Die Tour ist ausgebucht!
Tourenleiter:
Gideon Schranz
079 424 49 69
031 791 21 11
ZS +, III
Anforderungen :
Sicheres Gehen in kombiniertem Gelände, klettern im 3. Schwierigkeitsgrad, lange Hochtour
Ausrüstung:
Hochtourenausrüstung
Besammlung:
12:30 Uhr Leissigen
Beschreibung :
1. Tag: von Grindelwald nach Pfingstegg via Bäregg – Rots Gufer zur Schreckhornhütte SAC 2529m ( 4h 30′)
2. Tag: Von Hütte auf obers Ischmeer, Gaagg, Schreckfirn, Bergschrund, dann via Südwestgrat auf Gipfel. Abstieg: gleiche Route ( 12-14h)
Bericht
durchgeführte Tour:
Schreckhorn 4078 m
Durchführungsdatum:
15./ 16. Juli 2009
Anzahl Teilnehmer angemeldet:
7
Anzahl Teilnehmer:
4
Nach erneut schlechter Wetterprognose auch für das Ausweichdatum, wurde die Tour 2 Tage vorverschoben. So fuhren wir am Mittwochnachmittag nach Grindelwald, benützten die Pfingsteggbahn und wanderten vorbei an Bäregg, über dem berühmten Gletschersee weiter bis zur Schreckhornhütte, welche wir um 17 Uhr erreichten. Nach einer kurzen Nacht marschierten wir um 2 Uhr los! Noch bevor wir das Schreckfirn-Gletscherbecken betraten, irrte der Nebel umher und gab uns nur wenig Weitsicht für eine Weile, jedoch zu Tagesanbruch wo wir den Bergschrund bereits überwunden hatten und schon tüchtig auf der Schulter dem SW-Grat zukletterten, lichtete sich der Horizont wieder über dem Lauteraarhorn. In schöner Kletterei und gutem Gneis erreichten wir den Gipfel über den Südwestgrat um 7 Uhr. Im Abstieg seilten wir am Grat alles ab und durchs Couloir (Schulter) konnte man wieder abklettern. Retour über den Schreckfirn erreichten wir wieder den Gaag wo wir uns entseilten und an der warmen Sonne Znüni assen. Um 11 Uhr waren wir wieder zurück in der Hütte. Nach Kaffe gings nun schon wieder Richtung Grindelwald. Bis zur Bäregg begegneten uns nur wenig Wanderer, nachher dafür umsomehr! Im Tal angekommen gönnten wir uns eine Glace, welche in der Hitze schneller zu verschmelzen drohte als wir schlecken konnten.:-)

die Bilder

Leave a Comment on Schreckhorn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.