Mäggiserhore 17.1.10

Datum:
Samstag, 16. Januar 2010
Tourenleiter:
Erwin Burn,
033 673 24 50/
079 673 83 50
Ausweichziel:
Drümännler, Bodezehore
Ausweichdatum:
Samstag, 23. Januar 2010
wenig schwierig
Anforderungen :
Gute Konditon für ca. 3.5 – 4 std Aufstieg. Sicheres Skifahren bei jeden Schneeverhältnisen.
Ausrüstung:
LVS, Lawinenschaufel,Sonde Gute Laune
Besammlung:
7.00 Uhr Tourist Center Adelboden 8.00 Uhr Säge im Chirel
Fahrplan:
 
Kosten:
Pro Auto ab Adelboden und zurück: 90 Km x 0.5 Fr. = 45 Fr. aufgeteilt auf die mitfahrenden Personen inkl.
Fahrer
Beschreibung :
Höhenmeter 1250m
Zeit 3.5 – 4 Std
Von der Säge 1100m über Hälmenschwand zu der Alphütte von Widbodmen 1597 m weiter zuerst flach und über ein kurzen Steihang nach Mittel Mechlistall. In einer W-Mulde über die nächste Steilstufe nach Ober Mechlistall. Taleinwärts über eine kurze Rampe, die linkshaltend auf den S-Grat führt. Ihm entlang auf den Gipfel des Mäggiserhore 2348 m. Abfahrt bei guten Verhältnissen bis Mittel Mechlistall dann links über die Hänge nach Bödeli, Bruni, Ziegerboden nach Säge.
Bericht
Durgeführte Tour:
Mariannehubel 2155 m
Durchführungsdatum:
16.1.2010
Anzahl Teilnehmer angemeldet:
16
Anzahl Teilnehmer:
14
Von der Grimmialp der Strasse entlang und danach durch den Würziwald nahmen wir den Aufstieg unter die Felle. Als wir die Sonne erreichten, machten wir bei noch blauem Himmel eine kurze Rast. Vorbei bei der Schatthütte im Alpetli und über einen breiten Rücken Richtung Gipfel. Wir waren heute nicht alleine. Der Mariannenhubel hatte heute sehr grossen Andrang. Nach einer kurzen Gipfelrast nahmen wir die Abfahrt unter die Bretter. Zu meinem Erstaunen fanden wir noch wenig befahrene Hänge vor. Der Pulver war fantastisch. Nach einer längeren Rast bei der Hütte, fuhren wir rasant die Strasse runter nach Grimmialp. Zufrieden, gesund und glücklich machten wir noch einen Halt im Horboden. Bei Kafi und Nussgipfel ging dieser Tourentag zu Ende. Dank an unseren Fotografen Christopf.

Erwin Burn

die Bilder

Leave a Comment on Mäggiserhore 17.1.10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.