Breithorn, Teilüberschreitung 16.9.2012

Datum:
15. oder 16.Sept 2012
Tourenleiter:
Fritz Inniger
P: 033 673 39 46
Ausweichziel:
Breithorn Normalaufstieg
Schwierigkeit:
III Schwierigkeitsgrad
Anforderungen:
Klettern im 3. Schwierigkeitsgrad Sicheres Steigeisengehen
Ausrüstung:
Hochtourenausrüstung
Besammlung:
Verladen erster Autozug in Kandersteg !
Kosten:
Pro Auto ab Adelboden und zurück: 160 Km x 0.5 Fr. = 80 Fr. aufgeteilt auf die mitfahrenden Personen inkl. Fahrer + Bahn Täsch-Zermatt Fr. 15.60/*7.80 + Bahn Zermatt-Klein Matterhorn Fr. 64.-/*32.-* Halbtax
Anmeldungen:
1 Woche vor der Tour !
Beschreibung :
Mit Bahn aufs Kleinmatterhorn, Breithornplateau überschreitend, hinauf zum Sattel 4022 m. Von dort in schöner Kletterei im III Grat auf den Mittelgipfel des Breithorns. Nun über den Firngrat auf den Westgipfel.
Bericht
durchgeführte Tour:
Breithorn
Durchführungsdatum:
16. Sept. 2012
Anzahl Teilnehmer angemeldet:
8
Anzahl Teilnehmer:
8
Auf dem ersten Zug von Kandersteg nach Goppenstein fuhren wir Richtung Täsch, um dort mit dem Taxi möglichst schnell nach Zermatt zu gelangen. Die erste Bahn für Bergsteiger und Skifahrer fährt von 7.00 bis 7.30 danach ist eine Stunde Pause bis die Bahn den regulären Betrieb aufnimmt. Schnellen Schritts durchs Dorf Zermatt erreichen wir die Talstation um 7.15 Uhr. Gut dachten wir, jetzt sind wir in 45. Min auf dem Kleinmatterhorn. Dem war nicht so. Leider fuhr nur die grosse Gondel und durch die vielen Skifahrer mussten wir dort fast 40 Minuten warten um hochfahren zu können. Endlich auf dem Kleinmatterhorn angelangt starteten wir unsere Tour um 9.00 Uhr. Übers Breithornplateau führte die Route hinauf zu einem Sattel. Von diesem kletterten wir bei einer Grandiosen Aussicht auf den Mittelgipfel des Breithorns. Von dort aus entlang von grossen, imposanten Wächten hinunter zum nächsten Sattel. Über einen schmalen Firngrat erreichten wir um 14.00 Uhr den Hauptgipfel des Breithorns. Alle waren stolz auf ihre Leistung diesen doch anspruchsvollen Grat gemeistert zu haben. Nach knapp 500m Abstieg bestiegen wir nach einigem Warten die Gondelbahn und erreichten alle gesund und munter das Dorf Zermatt.