Mäggisserehore 29.1.2012

Datum:
Sonntag, 29. Januar 2012
Tourenleiter:
Erwin Burn
033 673 24 50
079 673 83 50
Ausweichziel:
Wistätthore 2362 m von St Stephan
wenig schwierig
Anforderungen:
Kondition für 3.5 – 4.5 std Aufstieg. Sicheres Skifahren in jedem Schnee
Ausrüstung:
LVS. Lawinenschaufel, Sonde ( Felle auf den Ski aufgeklebt.)
Besammlung:
7 Uhr Tourist Center in Adelboden. 8 Uhr bei der Säge im Chirel
Anmeldung:
bis Donnerstag 26.01.2012
Kosten:
Pro Auto: Adelboden-Säge und zurück 88km x 50 Rp = Fr. 44.- aufgeteilt auf die Mitfahrenden inkl. Fahrer
Beschreibung :
Höhenmeter 1270m von der Säge. Von der Säge über Zigerboden, Hälmenschwand über offenes Gelände zur Alp Widbodmen. Kurz der Strasse entlang und den ersten steilen Hang überwinden zur Alp Mittel Mechlistall. Weiter über einen kurzen aber steilen Hang ( auf 60m 40° ) nach Ober Mechlistall. Weiter über ein Flachstück zu einer kurzen Rampe. Auf dieser hoch zum SW Grat. Ihm entlang auf den Gipfel. Bis zum SW Grat alles NW Hänge.
Bericht
durchgeführte Tour:
Wistätthore 2362m
Durchführungsdatum:
29. Januar 2012
Anzahl Teilnehmer angemeldet:
13
Anzahl Teilnehmer:
12
Am Morgen um 8.15 Uhr starteten wir bei der Säge in St.Stephan. Ueber die Hänge von Brändli, Ougstbode bis zur Alp Lüss. Dort machten wir den Züni Halt. Nach dem Znüni gings weiter im stockdichten Nebel ( Sicht zum Teil nur 2m )über Vorder Laseberg, dem breiten Rücken folgend zur Alp Hinter Laseberg. Ab ca 2000m wich der Nebel der Sonne. Weiter gings in die Mulde von Zeerizmad, den Steilhang hoch auf die Fläche von Wistätt und zuletzt über den Grat zum Gipfel. Hier genossen wir die Aussicht auf die weiss verschneiten Berge und auf das grandiose Nebelmeer. Nach der Rast fuhren wir im schönen Pulverschnee ab bis zur Nebelgrenze. Von dort bis wir unter der Nebeldecke waren, war Spur fahren angesagt.Von Lüss bis St.Stephan war wieder schöner Pulver. Zufrieden und gesund ging diese wunderschöne Tour im Hüsi in Blankenburg zu Ende.
die Bilder