Lötschenlücke

Datum:
Mi. 10. April
Ausweichdatum:
Für den 10. April wird auf der Höhe Jungfraujoch-Lötschenlücke 50-80% Nebel vorausgesagt. Ab Sonntag wird die Bewölkung verschwinden, wir warten die Voraussagen für die nächste Woche ab.

==> Mi. 17. April

Tourenleiter:
Fritz Willen
Ringweg 14
3661 Uetendorf
033 345 25 24
L
Anforderungen:
Aufstieg 440m
Abfahrt total 2360m
Ausrüstung:
normale Skitourenausrüstung, Anseilgurt mit zwei Karabinern
Besammlung:
Spiez Bahnhof Gleis 1: 05:50
(Autos: Bahnhofparking)
Fahrplan:
Hinfahrt:
Spiez ab: 05:56
Interlaken Ost ab: 06:35
Lauterbrunnen ab: 07:07
Jungfraujoch an: 08:52
Rückfahrt:

Blatten (Lötschen) ab: 16:28
Spiez an: 17:44
Kosten:
Pro Auto Adelboden-Spiez und zurück: 60 Km x 0.5 Fr. = 30.- Fr. + Parkgebühren aufgeteilt auf die mitfahrenden Personen inkl. Fahrer.
Bahnbillett Spiez-Jungfraujoch: 89.40/44.80
Post/Bahn Blatten-Spiez:25.40/12.80
Total ÖV: Voll: 114.80/H: 57.60/GA: 35.20
Anmeldung:
bis am 5. April, 17.00 Uhr ==>
12. April 17:00
Beschreibung:
Wir fahren mit der Bahn von Spiez aufs Jungfraujoch (3460 m), fahren ab auf den Konkordiaplatz (Westecke, 2740 m) und steigen in 2,5 bis 3 Stunden zur Lötschenlücke (3178 m) auf.
Abfahrt über den Langgletscher bis Blatten, sofern ein Teil des vielen Schnees bis im April liegen bleibt.
Bericht
durchgeführte Tour:
Jungfraujoch-Lötschenlücke
Durchführungsdatum:
17.4.2013
Anzahl Teilnehmer angemeldet:
31
Anzahl Teilnehmer:
31
Bericht:
Unsere Geduld hat sich ausbezahlt, erwartete uns doch ein wunderschöner, strahlender Tag. Es hat geklappt, alle sind rechtzeitig in Spiez eigetroffen und in den richtigen Zug eingestiegen. Das Bahnpersonal hat sich sehr um unsere grosse Gruppe bemüht, sodass wir poblemlos das Jungfraujoch erreichten, nachdem wir den imposanten Blick aus der Eigerwand und beim Eismeer genossen hatten.
Allen war klar , wie man sich auf dem Gletscher zu verhalten hatte. Wir liessen uns die Muskeln durch die gewellte Oberfläche des harten Schnees auf der Abfahrt zum Konkordiaplatz massieren und aufwärmen, sodass wir fast mühelos in der leichten Brise auf dem Grossen Aletschfirn der Lötschenlücke entgegen wandern konnten.
Die 12 km lange Abfahrt über den Langgletscher genossen wir in vollen Zügen, sie endete direkt bei der Postautohaltelle in Blatten.
Das Tüpfli auf das i setzte der sehr freundliche Schofför, der uns vorzeitig ins Postauto einsteigen liess und kurzerhand zur nächsten Wirtschaft fuhr, wo wir den gelungenen Ausflug gemütlich abschlossen.
Das disziplinierte Verhalten aller Teilnehmer hat wesentlich zum schönen, zwischenfallfreien Tag beigetragen.

Fotos:

Martin
Leave a Comment on Lötschenlücke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.