Tschingelhorn

Datum:
Sa./So. 29. & 30. Juni 2013
Tourenleiter:
Gideon Schranz
033 437 55 94
079 424 49 69
WS
Anforderungen:
gute Kondition, sicheres Gehen im Fels und Eis
Ausrüstung:
Sommer-Hochtourenausrüstung Lunch für SA & SO Mittag
Besammlung:
Wird mit Teilnehmern persönlich abgemacht
Kosten:
KM-Spesen gemäss geltender Regelung SAC Wildlstrubel, aufgeteilt auf die mitfahrenden Personen inkl. Fahrer
Anmeldungen:
bis 24.6.2012
Beschreibung :
1. Tag: Aufstieg von Stechelberg oder Kansersteg / Selden zur Mutthornhütte 6 oder 7 h
2. Tag: Von der Hütte via Petersgrat dann über den Talgletscher und weiter in der Südflanke durchs Couloir oder über die Felsstufen (2b) zum Gipfel des Tschingelhorn. Abstieg über Talgletscher / äusseres Faflertal zur Fafleralp und mit ÖV zurück nach Frutigen.
Bericht
durchgeführte Tour:
Laterbr. Breithorn 3780m
Durchführungsdatum:
12. Juli 2013
Anzahl Teilnehmer angemeldet:
3
Anzahl Teilnehmer:
3
Am ersten Tag stiegen wir vom Gasterental in die Mutthornhütte auf. Nach einem Welcome Drink vom Hüttenwart entschlossen wir uns noch auf das Mutthorn zu gehen, welches uns zwischendurch etwas in Nebel hüllte.
Am nächsten Morgen um 3.30 Uhr, gings zügig über den gut gefrorenen Gletscher, südlich am Tschingelhorn vorbei zum Westgrat des Breithorns. Über diesen in Kletterei und im gut verfirnten Schneegrat zum Gipfel. Wunderschön war die Aussicht bei diesem super Wetter! Der Abstieg führte uns über die gleiche Route bis in den Wettersattel, dann peilten wir das Uisters Tal an durch welches wir um 12 Uhr, glücklich und zufrieden die Fafleralp erreichten. Danke Edi u Peter, mit öch isch ifach flott!
die Bilder