Augstmatthorn 2014

Datum:
Mittwoch 12. März 2014
Ausweichdatum:
Samstag, 15. März
Tourenleiter:
Jürg und Trudi Lüthi
033 673 33 25
Ausweichziel:
Hogant oder Schnierenhörnli
Schwierigkeit:
ZS
Anforderungen:
Sicheres Gehen und Skifahren.
Ausrüstung:
normale Skitourenausrüstung mit LVS. Harscheisen obligatorisch.
Besammlung:
6.30 Uhr Katrinenplatz. Nachfolgende Orte gemäss telefonischer Abmachung.
Fahrplan:
SBB-BLS FahrplanFahrt über Frutigen, Reichenbach, Unterseen nach Habkern und etwas weiter Richtung Lombachalp.
Kosten:
Pro Auto ab Adelboden-Lombachalp und zurück: 120 Km x 0.5 Fr. = 60.- Fr. aufgeteilt auf die mitfahrenden Personen inkl. Fahrer.
Anmeldung:
Montag Abend, 10. März
Beschreibung:
Unterer Teil eher flach, im mittleren Teil eine Steilstufe, zuletzt über den Grat zum Gipfel. Grandiose Aussicht zu den Berner Alpen und Tiefblick zum Brienzersee. Aufstiegszeit 4 Stunden. Ausweichziele sind eher einfacher.
Bericht
durchgeführte Tour:
Augstmatthorn, 2137 m
Durchführungsdatum:
12.03.2014
Anzahl Teilnehmer angemeldet:
20
Anzahl Teilnehmer:
18
Fotos: Brigitte
Beste Wetteraussichten und gute Fernsicht. Die warmen Tage haben aber auch dem Schnee zugesetzt so, dass die Matten oberhalb Habkern nur noch teilweise mit Schnee bedeckt sind. Bald beobachten wir die erste Gämse und auf dem Grat geniessen Steinböcke die Sonne. Ab Tschieme steigen wir Richtung Rotenschwand und wo der Westgrat des Augstmatthorn schmal und steil wird, gilt es die Harscheisen zu montieren, ist doch der Firnschnee hart gefroren und eine alte Spur nicht mehr sehr ausgeprägt. Die 40 Grad steile Traverse, unterhalb der Steilstufe, ist deshalb heikel zu begehen. Alle erreichen aber gut die breiten, herrlichen Hänge und über den schmaler werdenden Grat den Gipfel des Augstmatthorns. Ueber eine Stunde geniessen wir nun den Tiefblick zum Brienzersee und die umfassende Gipfelrunde. Die Abfahrt über die teilweise steilen Westhänge gilt es noch ein bisschen hinaus zu zögern. Zu den Alphütten von Bodmi geniessen wir aber dann Sulzschnee vom feinsten. Der Schlusspunkt der Tour findet im Garten des Restaurant Bären in Habkern statt, wo wir uns mit Bier, Kaffee und Kuchen verwöhnen lassen und über weitere geplante Touren parlieren.