Grand Paradiso

Datum:
24.bis 27. April 2014
Tourenleiter:
Fritz Inniger
P: 033 673 39 46
G. 033 673 22 60
Erwin Burn
033 673 24 50
079 673 83 50
ZS-
Anforderungen:
Guter Skifahrer, Klettern mit Steigeisen im II-Grad
Ausrüstung:
Ski Hochtourenausrüstung
Besammlung:
Do.24. April Abfahrt ins Aostatal
Anmeldung:
Ende März
Beschreibung:
1. Tag Fahrt über Gr.St. Bernhard ins Aostatal. Aufstieg in die Rifugio Vitorio Emanuele. 2 Tag Besteigung Grand Paradiso. 3.Tag Besteigung Grand Etret und Abfahrt ins Valsaveranche. Fahrt nach Notredame du Rheme. 4. Tag Aufstieg vom Tal auf den Cima di Entrelor, anschliessend Rückfahrt nach Adelboden.
Bericht
durchgeführte Tour:
Gran Paradiso
Durchführungsdatum:
25./26.4.2014
Anzahl Teilnehmer angemeldet:
14
Anzahl Teilnehmer:
14
Bericht:
Gross war die Freude bei allen Teilnehmern, auf dem Gipfel auf 4061 m ü. M. angekommen zu sein.
Richtig war der Entscheid von Fritz trotz nicht optimaler Wetterprognose, die Tour nicht abzusagen, sondern ein Zeitfenster optimal für die Gipfeltour am Samstag zu nutzen Aufbinden und Ski tragen war das Motto für ca. die erste Stunde des Hüttenaufstiegs, dann durften wir endlich die Bretter anschnallen. Nummernkarten wären fast notwendig gewesen angesichts der Heerscharen von Bergsteigern, die über den zuletzt felsigen Grat gegen Madonna „gepilgert“ sind.
Pasta gab es reichlich und gut in Pont vor der Tour, nach der Tour und natürlich auch im Rifugio Vittorio Emanuele II.
Aostatal – dank Christof’s Navi haben wir nicht nur den Hauptort sondern auch die versteckten Nebenstrassen kennengelernt.
Regen gab es erfreulicherweise erst als wir schon längstens auf der Rückreise waren.
Abfahrt – die war genial schön und konnte mit einem kleinen Gegenaufstieg sogar zu einem Fahrvergnügen direkt bis zum Parkplatz ausgedehnt werden.
Danke allen Teilnehmern und den Tourenleitern Fritz und Erwin für die tolle Tour!
Italienisch war nur eine der vielen Sprachen am Berg neben Deutsch, Englisch, Französisch, Schwedisch und natürlich Adelbodä-Dütsch.
Souverän haben uns Tourenleiter Fritz und die Seilschaftsführer Erwin, Daniel und Gilgian auf den einzigen Viertausender ganz auf italienischem Boden geführt.
Ohne Unfall dafür mit einem grossartigen, paradiesischem Erlebnis sind alle Teilnehmer glücklich und gesund nach Adelboden zurückgekehrt.
Ursula
Fotos:
Beatrice, Fritz, Käthi, Ruedi und Christoph
Leave a Comment on Grand Paradiso

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.