Vallée blanche

Datum:
Mittwoch, 18. März 2015
Ausweichdatum: Mi 1.4.2015
Tourenleiter:
Fritz Inniger
P: 033 673 39 46
G. 033 673 22 60
Ausweichdatum:
Mi. 8.4.2015
WS
Anforderungen:
Guter Skifahrer
Ausrüstung:
Skitourenausrüstung mit Gstältli
Besammlung:
1. April 05.10 Uhr bei der Bäckerei Oester in der Oey
Fahrplan: 05.50 Uhr Autoverlad Kandersteg
Kosten:
Pro Auto ab Adelboden – Chamonix und zurück: 320 Km x 0.5 Fr. = 160 Fr. + Autoverlad Lötschberg Fr. 27.- => Fr. 187.- aufgeteilt auf die mitfahrenden Personen inkl. Fahrer.Pro Teilnehmer zusätzlich Téléférique Aigille du Midi € 47.- + € 2.- (Reservation) + € 25.- Train Montenvers-Chamonix => € 74.-
Anmeldung:
So. 29. März
Beschreibung:
Mit der Bahn hinauf zur Aig. du Midi, anschliessend Skiabfahrt durch Vallée Blanche zurück nach Chamonix
Bericht
durchgeführte Tour:
Tierhörnli
Tourenleiter: Fritz Willen
Durchführungsdatum:
1.4.2015
 durchgeführte Tour: Valléee Blanche
Tourenleiter: Fritz Willen
 Durchführungsdatum: 15.4.2015
Anzahl Teilnehmer angemeldet:
9
Anzahl Teilnehmer:
9
Am 18. März war es wettermässig unmöglich nach Chamonix zu fahren oder eine Ausweichtour vorzusehen.
Am 1. April sah es in Chamonix wiederum kritisch aus, denn es blies eine starke Biese, sodass die Bahn bis gegen Mittag eingestellt war. Die Ersatztour aufs Tierhörnli hat aber sehr vieles wieder gut gemacht, denn die Verhältnisse haben nichts zu wünschen übrig gelassen (siehe Fotos von Röbi).
Am 15. April war es dann perfekt. Das Insistieren und Warten hat sich gelohnt. Blauer Himmel, angenehme Temperaturen und gute „Pistenverhältnisse“ haben unsere Stimmung beflügelt. Der Ansturm vieler Skifahrer auf die Bahn war erträglich. Wir sind zeitig hochgefahren, haben das imposante Bergpanorama ausgiebig genossen und uns nach einem Kaffee gemütlich auf die 20 Km lange klassische Abfahrt über den Glacier du Géant, Glacier du Tacul und durchs Vallée Blanche zum Montenvers aufgemacht. Dabei kamen wir in den Genuss von mehreren Buckelpisten, wie wir sie von früher her noch kennen. Möglich wären sechs weitere Varianten, die wir für spätere Jahre vorsehen können.
Fotos: Käthi

 

Leave a Comment on Vallée blanche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.